Untersuchungen bestätigen wie positiv sich Tiere auf die Gesundheit besonders bei älteren Menschen auswirken:


… Durch den Kontakt zu Tieren verbessert sich oft die Lebensqualität von Demenzpatienten. So fördert die Begegnung mit Tieren oft auch die Beziehung zwischen Demenzkranken und Angehörigen.
Tiere wirkten oft wie ein Türöffner in die Welt der Dementen.
Dass selbst Tiere, die kaum Zuwendung beanspruchen, die Lebensqualität verbessern können, zeigte die Studie der Purdue Universität in Indiana: Im Speiseaal von drei Pflegeheimen wurde zwei Monate lang ein Aquarium aufgestellt. Durch die beruhigende Wirkung verbesserte sich der Appetit der Dementen so sehr, dass sie am Ende durchschnittlich 1,5 Kilogramm zugenommen hatten. (Quelle: Kuratorium Deutsche Altershilfe)

….Haustiere steigern die Lebensqualität von Menschen, mindern Stress, senken den Konsum von Medikamenten und halten gesund. … Deshalb werden sie gerne als Co-Therapeuten eingesetzt, etwa um hyperaktive Kinder zu bändigen. Auch rastlos herumlaufende Alzheimer-Patienten wurden ruhiger, als Ärzte sie vor einem Aquarium platzierten. (Quelle: Robert-Koch-Institut)

...Vertieften sich Besucher des National Marine Aquariums in Plymouth in den Anblick von Fischen, senkte das ihren Blutdruck und die Herzfrequenz nachweislich, berichten britische Forscher in der Fachzeitschrift Environmental & Behavior. Die Wissenschaftler nutzen dabei den Umstand, dass eines der Aquarien renoviert und anschließend nach und nach mit verschiedenen Fischarten wieder neu besetzt wurde. Je größer die Anzahl der Fische wurde, umso länger hielten sie die Aufmerksamkeit der Besucher fest und umso besser war das Wohlbefinden. "Unsere Studie deutet darauf hin, dass Aquarien auch eine Reihe anderer, bislang unbekannter Vorteile bieten können", sagt Pahl. So könnten Aquarien für Menschen in Zeiten von hohem Arbeitsstress und überfüllten Städten Oasen der Ruhe und Entspannung sein. Während schon nachgewiesen wurde, dass Zeit in einer natürlichen Umgebung beruhigend wirken kann, sei der Einfluss von Unterwasser-Szenarien bislang noch kaum untersucht worden. Aufgrund ihrer Ergebnisse glauben die Forscher, dass Aquarien auch das Wohlbefinden von Menschen verbessern könnten, die nicht dazu in der Lage sind, in die Natur hinauszugehen. (Quelle: Environment and Behavior)

Ein Aquarium kann auch in Ihrem Haus zur Gesundheit und Lebensqualität beitragen. Rufen Sie mich an und ich helfe Ihnen gern bei der Planung, Realisierung und anschließender Pflege Ihres persönlichen ’Anti-Stess Aquariums’.